Autorenbriefe

Autorenbriefe
Lieber Autor...

litnetzwerl

litnetzwerl
#litnetzwerk

Lieblingsbeitrag

Lieblingsbeitrag
Der Gesang der Nachtigall

Vorsicht Buch! - Eine Aktion und meine Meinung

Hallo ^^

Vor einigen Tagen bin ich zufällig über die "Vorsicht Buch!" Aktion des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gestolpert. Und weil ich bei den dazugehörigen Plakaten zwischen "Tolle Idee!" und "Was soll das denn?" schwanke, dachte ich mir: Stelle ich das ganze doch mal vor.

Erstmal ein kleiner Text von der Website (www.vorsichtbuch.de) dieser Aktion:


"Vorsicht Buch! Es verändert dein Leben.

Kennst du auch dieses intensive Erlebnis, das nur beim Lesen eines Buches entsteht?

Kaum hast du die ersten Sätze gelesen, entstehen Bilder im Kopf und plötzlich tauchst du ein – in neue Rollen, überraschende Orte und fremde Welten voller Emotionen!

Kurz gesagt: Ein Buch verändert dein Leben. Und genau deshalb warnt die Kampagne mit „Vorsicht Buch!“ vor dem, was ein Buch mit dir anstellen kann und ruft das Buch wieder in Erinnerung."

An sich ist das ja eine gute Idee. Schließlich kennt jeder Bücherwurm und jede Leseratte dieses Gefühl. Und ich finde auch, dass jeder ein Recht darauf hat es einmal zu erleben. Außerhalb der Schule wohlgemerkt, weil da hat sich bei mir dieses Gefühl leider seltenst eingestellt...
Eine Buchhandlung, in der das umgesetzt wurde habe ich noch nicht gesehen. Aber vielleicht ist Norddeutschland auch eine Zone, in der eine solche Aktion nicht wirken würde. Schließlich sind wir immer etwas anders ;)

Aber gut, eigentlich sollte es hier ja um die Plakate gehen. Wenn ihr alle Plakate sehen wollt, müsst ihr euch mal auf der Aktions-Seite umschauen. Ich werde hier nur eine Auswahl vorstellen.

Und zwar erstmal die Plakate, die ich wirklich toll fand:




Irgendwie niedlich, oder? Und heimlich gezaubert habe ich auch oft. Wenn auch eher auf 300+ Seiten mit Harry Potter, Sonea und den Zaubereren und Hexen von der Scheibenwelt. 









Alles andere als falschen Hasen wäre wohl auch Kannibalismus... Dieses Plakat finde ich sehr originell. Vorallem, weil es für Kochbücher wirbt. Muss man auch erstmal drauf kommen.








Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich finde das U-Boot-Kommando eigentlich ganz plausibel. Zumindestens sieht die Dame so aus, als würde sie sonst lieber Schüler rumkommandieren. Dann lieber Matrosen, die sind das gewöhnt und haben sich ihren Beruf ausgesucht!
Schön finde ich auch, dass hierbei auf das "eintauchen" in ein Buch angespielt wird.






Und jetzt kommen die Plakate, die mir nicht so gut gefallen haben. Sie zeigen scheinbar irgendwelche Promis, mir sagen die Namen allerdings nichts...




Paula Lambert hat also Eisberge gejagt. Und wirbt dafür, dass der Buchhändler weiß, was man außer Spuren im Schnee noch so lesen sollte. Wobei man im Normalfall ja eher Eisbären statt Eisberge jagt. Und den Spruch mit den Spuren im Schnee finde ich auch etwas abgedroschen.








Wikipedia verrät mir, dass dieser Herr Schauspieler ist. Allerdings hat er einen so nichts-sagenden Gesichtsausdruck, dass ich mich frage, ob ihm gesagt wurde, was auf dem Buch mal drauf stehen wird. Den zum "Abenteuer seines Lebens" passt der Gesichtsausdruck ganz sicher nicht... Vielleicht kann er auch nur nicht schauspielern.






Was haltet ihr von der Kampagne? Findet ihr die Poster originell oder (wie ich) etwas sehr auf "Lesen ist auch ein Abenteuer" getrimmt? Meint ihr sowas nützt was oder sollte es andere Aktionen geben?

1 Kommentar

  1. Ich finde das Schild "Vorsicht Buch" nicht so toll. Das vermittelt irgendwie was Negatives. Ich wohne übrigens in Hessen und mir sind die Schilder auch noch nicht über den Weg gelaufen... ;-)

    LG Desiree

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Powered by Blogger.