Autorenbriefe

Autorenbriefe
Lieber Autor...

litnetzwerl

litnetzwerl
#litnetzwerk

Lieblingsbeitrag

Lieblingsbeitrag
Der Gesang der Nachtigall

Rezension: Inferno

Und hier ist sie die versprochene Rezension. Sie war eigentlich schon Anfang Januar fast fertig, aber naja. Zeit...
Cover
via luebbe.de


Erster Eindruck:

Tjo. Nix besonderes. Das Cover ist sehr Dan Brown typisch. Und mehr kann man auch eigentlich nicht dazu sagen.

Inhalt:

Robert Langdon wacht in einem Krankenhaus auf. In Florenz. Nur hat er leider keine Ahnung wie er nach Florenz gekommen ist und was er dort eigentlich wollte. Dann wird auch noch einer seiner Ärzte umgebracht und plötzlich ist er zusammen mit der jungen britischen Ärztin Sienna Brooks auf der Flucht. Sein einziger Anhaltspunkt: Eine manipulierte Version von Botticelli’s Mappa dell’Inferno.


Meine Meinung:

Endlich ein neuer Dan Brown. Ich mag Robert Langdon und seine Abenteuer. Es macht immer Spaß mitzurätseln. Dieser ist mal etwas anders aufgezogen. Statt einfach „nur“ ein Rätsel zu lösen ist Robert Langdon mal wieder mittenrein geraten. Mir persönlich schien das alles etwas arg übertrieben.  Es wirkt sehr gewollt. Mitten im Buch kommt eine plötzliche Wendung, nur wirkt sie eher verzweifelt. Als ob Dan Brown nichts mehr eingefallen wäre und er jetzt einfach mal seine Story ändert damit es doch noch ein vernünftiges Ende gibt. Auch das dauerhafte rumhacken auf Intelligenz etc. war mir etwas übertrieben. Vor allem das Messen jener am IQ, aber gut. Ich bin sowieso gegen solche Tests. Meiner Meinung nach unsinnig und testen nur eine bestimmte Art von Intelligenz.

Fazit:

Typisch Dan Brown, Fans seiner Robert Langdon Bücher werden auf ihre Kosten kommen. Aber sonst? Nix besonderes, eher eines der schwächeren Bücher der Reihe (Ich fand ja das verlorene Symbol so toll ^^). Von mir daher 3 Sterne.

Dan Brown
Inferno
Hardcover,
685 Seiten,
26€[D und A]
ISBN: 978-3-7857-2480-4

Verlagswebsite

Kommentare

  1. Huhu,
    also der Preis hat mich bisher ja abgeschreckt es zu kaufen... obwohl ich Dan Browns Bücher echt toll finde. Ich denke ich warte da auch noch auf die TB Version ^^

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi ^^
      Ich hatte mir das Buch von meinem Vater ausgeliehen. Der Preis hat mich auch etwas abgeschreckt. Glücklicherweise bekommt mein Vater ja zu Weihnachten immer ungewollte Bücher, weil meine Oma dann bei Bertelsmann bestellen muss :D

      Löschen
  2. Huhu, ich weiß genau was du meinst. Ich fand das Buch auch echt schwach, obwohl ich die Geschichten von Mr. Langdon echt toll finde.

    Hier meine Rezi

    http://lovinbooks4ever.blogspot.de/2014/01/rezension-inferno-dan-brown.html?m=1

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand "Inferno" am schwächsten. Ich habe das Gefühl, so langsam gehen ihm die genialen Themen aus. Ich hoffe, vor dem nächsten Buch hat er etwas mehr Ruhe, um sich erneut so einen Kracher wie "Illuminati" auszudenken.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Powered by Blogger.