Autorenbriefe

Autorenbriefe
Lieber Autor...

litnetzwerl

litnetzwerl
#litnetzwerk

Lieblingsbeitrag

Lieblingsbeitrag
Der Gesang der Nachtigall

Darf ich bitten? Thomas Thiemeyer


Wie gestern schon angekündigt gibt es heute ein Interview mit Thomas Thiemeyer.

Thomas Thiemeyer hat Geologie und Geographie studiert bis er sich als Illustrator und Autor selbstständig gemacht hat. Nachdem er lange für den Ravensburger Verlag illustriert hat erschien 2004 mit Medusa sein erster Wissenschaftsthriller, in dem Hannah Peters ihren ersten Fall löst. 2009 erscheint dann der erste Teil der "Chroniken der Weltensucher": Die Stadt der Regenfresser. Nachdem jetzt sowohl die heutige Zeit als auch das augehende 19. Jahrhundert abgedeckt sind, wendet er sich der Zukunft (und damit meiner Lieblingsreihe von ihm) zu: 2011 erscheint Das verbotene Eden 1: Erwachen, eine Geschichte über eine Welt in der Frauen und Männer sich hassen und an verschiedenen Orten leben.
von Knaur
Aber jetzt auf zum Interview:


Hallo Thomas! Du hast ursprünglich als Illustrator angefangen in der Buchwelt. Wie bist du dazu gekommen eigene Bücher zu schreiben? 

Den Wunsch dazu habe ich schon als Kind gehabt. Zeichnen und schreiben sind für mich zwei Seiten derselben Medaille. In beidem geht es darum, Geschichten zu erzählen. Deswegen habe ich meine frühen Geschichten auch als Comics angelegt. Nachdem ich dann 10 Jahre professionell illustriert habe, war der Zeitpunkt gekommen, es auch mal mit einem Roman zu versuchen. Zum Glück hatte ich während dieser Phase gute Freunde an meiner Seite, die mich mit wichtigen Tipps, Kritik und Anregungen unterstützt haben.

 Beeinflusst dein Illustratordasein dich beim schreiben?

 Ich denke schon. Ich habe eine recht plastische Vorstellungskraft und denke viel in Bildern. Die Herausforderung ist, diese Bilder in verständlicher und unterhaltsamer Form zu Papier zu bringen. Nicht mit Pinsel und Farbe, sondern mit Worten. Aber es sind keine statischen Bilder. Ich denke oft filmisch, d.h. manche Szenen und Dialoge laufen tatsächlich als Film vor meinem geistigen Auge ab. Das ist schon sehr hilfreich.

 
copyright Thomas Thiemeyer
Du schreibst auf der Droemer-Knaur-Website, dass Hannah Peters eines Tages einfach da war. Entstehen alle deine Bücher auf diese Weise, also das erst die Hauptperson da ist und dann die Geschichten kommen? 


 Nein. Zuerst ist eine grundlegende Idee da. Zum Beispiel: was wäre, wenn Männer und Frauen verfeindet wären? Wie könnte es dazu kommen? Wie sähe unsere Gesellschaft dann aus, usw? Aber schon während der Handlungsplanung tauchen die ersten Figuren auf. Naturgemäß die Hauptpersonen zuerst und dann die Nebendarsteller. Ich höre ihnen gut zu und räume ihnen viel Platz ein, denn häufig bestimmen sie aktiv durch ihren Charakter das Geschehen. Letztlich wirkt das dann viel organischer, als wenn ich die Figuren in ein starres Handlungsgerüst zwingen würde, in dem sie nur noch funktionieren dürfen.

 Deine Bücher lassen sich nur sehr schwer unter einem Oberbegriff zusammenfassen. Was reizt dich daran über so viele verschiedene Sachen zu schreiben? 

 Ich würde sagen, ich schreibe Abenteuerromane. Moderne, historische, fantastische – was du willst. Das ist es, was mich an Büchern reizt: das Unbekannte erforschen, Grenzen erkunden, und neue Blickwinkel einnehmen.

 
Loewe
Hast du beim Schreiben bestimmte Rituale?


 Wenn du meinst, dass ich mir etwas zu Trinken neben den PC stelle, dass ich den Raum ein wenig abdunkele und mir eine möglichst reizarme Umgebung schaffe, dann ja. Ansonsten habe ich keine festen Rituale. Ich kann praktisch überall schreiben, wann und wo ich will. Es kommt eigentlich immer irgendetwas dabei heraus. Ob’s auch gut ist, müssen die Leser entscheiden.

 Kannst du etwas über deine nächsten Projekte verraten? 

Zur Zeit bin ich in der Schlussphase meines epischen Westernprojekts. Ganz recht: ich habe mir in den Kopf gesetzt einen Western zu schreiben. Allerdings einen, den auch Frauen lesen können und wollen. Genaugenommen ist ein ein Psychothriller, der in eine Familiengeschichte verwoben ist und uns ins ausklingende 19. Jahrhundert führt. Mehr kann ich leider noch nicht verraten. Außer, dass der Roman im März erscheinen wird.

Danke für dieses Interview!

Einige Illustrationen findet ihr auf Thomas Thiemeyers Facebook Seite. Auch auf seiner Website finden sich viele interessante Sachen.

Und bei mir wird es jetzt etwas ruhiger was Interviews angeht. Morgen gibt es noch ein Tutorial (Oh ja ^^) und dann wird es sicher noch zwei bis drei Wochen dauern, bis ich Emilia Licht zum Interview bitten darf ;)
Aber trotzdem bekommt ihr noch eure Dosis Interview und zwar diese Woche noch auf folgenden Blogs:
Morgen wird bei Books on the Head Lizzy Own interviewt.
Und am Samstag bittet Conny auf Arvamused Laura Newman zum Interview.
Zum Abschluss der Woche interviewt Franzi auf Lovelymix dann Christine Sylvester. Auf ihrem Blog findet auch noch ein Gewinnspiel zu ihrem Interview mit Marlies Lüer bzw. zum Buch  "Auf den Schwingen der Fantasie".
Einige andere Gewinnspiele laufen auch noch. Schaut doch mal bei Katjas Bücher und RezepteJennys Bücherwelt oder Kathrins Booklove vorbei. Passend zu den vorgestellten Autoren werden dort noch Bücher verlost.

Übrigens: Was haltet ihr bis jetzt von dieser Aktion? Wir bekommen Rückmeldung von vielen begeisterten Autoren, die gerne noch mitmachen möchten. Aber von euch Lesern bekommen wir meistens noch nicht einmal einen Kommentar. Also: Was findet ihr gut? Was könnte man noch verbesssern?

Kommentare

  1. Huhu interessantes Interview. Also ich persönlich finde eure Aktion Super :) So lernt man mal den Schöpfer des Werkes "persönlich" kennen und die Person aus dessen Geist ein Werk entsprungen ist^^ Meistens ist ja die Biographie im Anhang des Buches auch mit bei aber das find ich, ist auch nur ein werdegang. Schöner ist da schon das Interview von euch wo man auch den charakter des schriftstellers kennenlernt.

    Ich find eure Aktion super auch wenn ich nicht auf allen Blogs was dazu schreibe finde ich das wirklich super was ihr alle auf die beine gestellt habt und auch dass die autoren so zahlreich mitmachen :)

    Also Hut ab und 2 Daumen nach oben. Weiter so :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein interessantes Interview... Gerade Thiemeyer schreibt ja doch sehr unterschiedliche Genre- da ist für fast jeden Leser etwas dabei. Und dass er filmisch denkt, merkt man an fast jedem seiner Romane. Denn er schafft es, diese Bilder auch beim Leser zu wecken und für mich fühlt sich das Lesen bei ihm besonders oft an, als würde ich etwas sehen und nciht lesen. :)

    Ich mag ihn sehr gern und bin auf seinen Western sehr gespannt!! Davon wusste ich noch gar nix. :)

    Liebe Grüße,

    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, auf den Western bin ich auch gespannt. Bin fast vom Stuhl gefallen als ich das gelesen habe ^^
      Was ich auch interessant fand, dass er scheinbar aus seiner Sicht gar nicht so unterschiedliche Bücher schreibt, sondern einfach nur Abenteuerromane.

      Liebe Grüße,
      Lena

      Löschen
  3. Hey,
    tolles Interview. Ich mag die Romane von Thomas Thiemeyer total! Bin schon auf das neueste Buch gespannt. Is ja super, dass er darauf Rücksicht nimmt, dass wir Frauen es auch gerne lesen werden =)
    Zu der Aktion kann ich nichts sagen, ich hab erst dieses Interview gelesen, aber es ist doch ne tolle Idee!?!!

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist Sommer und zu mindestens hier viel zu warm um irgendetwas produktives zu tun, also: Lies die anderen Interviews. In meiner Seitenleiste findest du eine Liste mit den bisherigen Interviews.
      Es sind einige wirklich guten Interviews dabei. Und viele interessante Autoren. Bevor wir mit der Organisation der Aktion angefangen haben war mir nicht bewusst wie viele gute deutschsprachige Autoren es eigentlich gibt ^^

      Liebe Grüße,
      Lena

      Löschen
  4. Ein sehr schönes Interview! Von dem Autor kann man wirklich alles lesen :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Powered by Blogger.