Rezensionen

Rezensionen
Letzte Rezensionen

litnetzwerl

litnetzwerl
#litnetzwerk

Lieblingsbeitrag

Lieblingsbeitrag
Vermählung - Rezension
Posts mit dem Label Thriller werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Thriller werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

[Jules Rezension] Die Hütte

Hallo meine Lieben!
Da wieder der erste Freitag im Monat ist, darf ich euch wieder ein Buch vorstellen!
Ich habe mich für „Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott“ von William Paul Young entschieden, es ein Buch ist, das mich sehr berührt und zum Nachdenken gebracht hat!
Außerdem ist es das meistverkaufte Buch über Gott seit Erscheinen der Bibel. ;-)

Informationen zum Buch

Quelle: Ullstein

Die Hütte
Ein Wochenende mit Gott

William Paul Young
Übersetzer: Thomas Görden
Taschenbuch
368 Seiten
9,99€
ISBN 3548284035
Website des Verlags



Erster Eindruck 

Auf dem Cover sieht man eine Hütte, die in der linken Bildhälfte verschneit und kalt aussieht, während vom rechten Bildrand warme Sonnenstrahlen auf die Hütte treffen und die grünen, saftigen Blätter eines Baumes ins Bild ragen.

Inhalt 

Das Leben der Familie Phillips wird jäh zerstört, als die jüngste Tochter während eines Camping-Ausflugs entführt und getötet wird. Vorallem der Vater Mack und die Tochter Kate kommen einfach nicht mehr zurecht und Mack überfällt „die große Traurigkeit“, die sich wie ein Schleier über ihn legt und alles betäubt.
Eines kalten Wintertages als Mack alleine zu Hause ist, findet er eine seltsame Nachricht im Briefkasten: Eine Einladung in eben jene Hütte, in der die blutige Kleidung der jüngsten Tochter gefunden wurde. Unterschrieben ist der Brief mit „Papa“. So nennt Macks Frau Nan Gott. Ist dies alles ein grausiger Scherz des Mörders? Oder wartet Gott wirklich in der Hütte auf Mack? Mack beschließt zur Hütte zu fahren um es ein für alle Mal heraus zu finden und erlebt drei Tage, die sein Leben und ihn tief in seinem Herzen nachhaltig verändern werden.

0

[Jules Rezensionen] Totenfang

Hallo meine Lieben, es wird wieder spannend!
Nachdem ich euch im Juli erstmals in die Welt von Dr. David Hunter entführt habe, gibt’s heute den neuesten Fall „Totanfang“, der erst vor zwei Wochen erschienen ist!

Informationen zum Buch

Quelle: Rowohlt

Totenfang

Simon Beckett

Übersetzer: Karen Witthuhn; Sabine Längsfeld
Hardcover
560 Seiten
22,95 €
ISBN 978-3-8052-5001-6
Website des Verlags




Erster Eindruck

Das Cover ist genau wie die anderen der Reihe sehr schlicht in Schwarz und Weiß gehalten und erinnert wieder an eine Parte.

Inhalt

Nachdem sich Dr. Hunter bei den letzten Ermittlungen etwas ins Aus geschossen hat, langweilt er sich an der Universität mit seinem üblichen Job doch ziemlich. Ein Lichtblick ist jedoch der Anruf der Polizei in Essex, die eine Leiche in den Backwaters zu bergen hat und dabei seine Unterstützung wünscht. Die Ermittler haben auch schon einen Verdacht wer die Leiche sein könnte: Leo Villiers, der Zögling – und das schwarze Schaf – einer sehr einflussreichen Familie, soll eine Affäre mit der verheirateten Emma Darby gehabt haben und erst sie und dann sich selbst getötet haben. Doch bald kommen Dr. David Hunter die ersten Zweifel an der Identität der männlichen Leiche...


Meine Meinung

Sechs Jahre nachdem der letzte Teil erschienen ist, war es etwas schwer sich an manche Ereignisse zu erinnern, an die im neuen Band angespielt wird. Gewohnt verworren sind die Geschehnisse in der Geschichte, die aber die Spannung ausmachen und bis zum Schluss wusste ich nicht, wer denn der Mörder ist. Auch wenn ich diesen Teil nicht ganz so spannend gefunden habe wie die anderen, war es wieder ein Lesevergnügen und wir dürfen uns auf eine Fortsetzung freuen!


Fazit

Etwas weniger spannend als die anderen Teile, aber genauso unterhaltsam und kurzweilig. Bis zum Schluss hatte ich – wie bei den Dr. Hunter Fällen üblich – keine Ahnung wer der Mörder ist! Ein idealer Thriller-Spaß für die kalte Jahreszeit!

Sterne: 4 von 5


3

[Jules Rezension] Der Meister

Hallo meine Lieben!
Da wieder der erste Freitag im Monat ist, darf ich euch wieder ein Buch vorstellen! Ich habe mich für „Der Meister“ von Tess Gerritsen entschieden, den zweiten Teil der Rizzoli & Isles Serie, in der erstmals auch Dr. Maura Isles ihren Platz findet.

Informationen zum Buch

Quelle: Blanvalet

Der Meister

Tess Gerritsen

Übersetzer: Andreas Jäger
Taschenbuch
416 Seiten
€ 9,99
ISBN: 9783442362844
Website zum Buch



Erster Eindruck

Wieder ein gemaltes Cover, diesmal eine Hand, die einen Pfeil hält. Lässt nicht viel auf den Inhalt schließen, passt aber optisch zum ersten Teil.

Inhalt 

„Der Dominator“ ist ein Serienmörder, der Boston in Atem hält. Er überfällt nachts Pärchen, fesselt den Mann und zwingt ihn bei der Vergewaltigung der eigenen Frau zuzusehen, bevor er ihn ermordet. Anschließend ermordert er auch die Frauen und legt sie in Parks ab um sich immer wieder an ihnen zu vergehen. Das Vorgehen kommt Polizistin Jane Rizzoli bekannt vor und erinnert sie an „den Chirurgen“, den sie eigenhändig vor einem Jahr ins Gefängnis gebracht hat und der noch eine Rechnung mit ihr offen hat. Der neue Mörder und der Chirurg müssen irgendwie in Verbindung stehen folgert die erfahrene Ermittlerin und ahnt nicht, dass sie im Zentrum der beiden perfiden Mörder steht.

Meine Meinung

Genauso spannend wie der erste Teil, doch man fiebert noch mehr mit, weil man weiß wie sehr Rizzoli im ersten Teil leiden musste. Was mir besonders gut gefällt, ist dass (wie oben erwähnt) Dr. Maura Isles ihren Platz in der Reihe bekommt. Im ersten Teil ging es noch um Rizzoli und einen Kollegen und in diesem Teil (und allen weiteren) ist endlich das Gespann wie im Fernsehen gemeinsam auf Verbrecherjagd: Rizzoli & Isles!

Fazit

Super spannend und würde ich sofort jederzeit wieder lesen! Ein ideales Buch für den Herbst um warm eingekuschelt ein spannendes Buch in einem Zug auszulesen!



Schaut doch auch mal bei Jules auf dem Blog vorbei: Auf JulesMoody.com gibt es jede Menge DIY z.B. unglaublich süße Tierlesezeichen oder ein Rezept für Pumpkin Spice Latte.

0

[Jules Rezension] Die Zwölf

Hallo meine Lieben!
Da wieder der erste Freitag im Monat ist, darf ich euch wieder ein Buch vorstellen!
Vor einiger Zeit habe ich euch Teil 1 der Passage-Trilogie von Justin Cronin vorgestellt und heute gibt’s Band zwei „Die Zwölf“, denn dann seid ihr startklar für Band drei „Stadt der Spiegel“, der am 31. Oktober 2016 erscheinen wird!

Informationen zum Buch

Quelle: Goldmann

Die Zwölf

Justin Cronin

Übersetzer: Rainer Schmidt
Taschenbuch
832 Seiten
€ 9,99
ISBN 978-3-442-46935-2
Buchwebsite



Erster Eindruck

Das Cover ist zwar weniger gruselig als beim ersten Teil der Trilogie, doch die Sonnenfinsternis wirkt dennoch sehr düster und stimmungsvoll.

0

[Jules Rezensionen] Die Chemie des Todes

Hallo meine Lieben!
Hier ist wieder Jules und dieses Mal darf ich euch ein Buch vorstellen, dass euch vor Spannung die Hitze des Sommers vergessen lassen wird: „Die Chemie des Todes“ von Simon Beckett.

Informationen zum Buch

Quelle: Rowohlt

Die Chemie des Todes

Simon Beckett

Übersetzer: Andree Hesse
Taschenbuch/Gebunden
432 Seiten
€ 9,99/€ 19,99
ISBN: 978-3-499-24197-0
Verlagswebsite




Erster Eindruck

Das Cover ist wie eine Parte – also ein Sterbezettel – oder eine Beileidskarte schwarz umrandet, das „T“ am Beginn des Wort „Todes“ ist wie ein Kreuz gestaltet. Ansonsten ist es ganz schlicht, wirkt aber etwas unheilvoll.

Inhalt

David Hunter war der beste forensische Anthropologe Englands, doch ein tragischer Unfall bewegt ihn dazu alles hinter sich zu lassen und aufs Land zu ziehen, wo er unbekannt ist. David zieht in einen kleinen Ort, wo er als „der Fremde“ argwöhnisch beäugt wird. Er nimmt einen Job als Arzthelfer des ortsansässigen Doktors an und will sein Leben in Ruhe leben. Doch der Tod lässt ihn nicht in Ruhe, denn als in dem Ort die Leiche einer jungen Frau gefunden wird, verdächtigen alle zunächst „den Fremden“. Doch die Polizei findet bald heraus, dass David Hunter früher forensischer Anthropologe war und bittet ihn um Hilfe.
Sobald David sich in die Ermittlungen einschaltet und heraus findet, dass die Tote vor ihrem Tod tagelang gefoltert wurde, wird schon die nächste junge Frau vermisst und der Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

0

[Jules Rezensionen] Die Chirugin

Hallo meine Lieben!

Da wieder der erste Freitag im Monat ist, darf ich euch wieder ein Buch vorstellen!

Ich habe mich für „Die Chirurgin“ von Tess Gerritsen entschieden, der erste Teil der Rizzoli & Isles Saga, die man aus dem Fernsehen kennt. Mittlerweile gibt es 11 Teile und begonnen hat alles mit „die Chirurgin“ im Jahr 2002.


Informationen zum Buch

Quelle: Blanvalet

Die Chirurgin

Tess Gerritsen

Übersetzer: Andreas Jäger
Taschenbuch
416 Seiten
Preis: € 9,99
ISBN: 9783442360673
Autorenwebsite



Erster Eindruck

Das Cover ist im Renaissance-Stil gemalt und dieser Stil bleibt auch die ganze Rizzoli & Isles Reihe erhalten.

Inhalt

Detective Thomas Moore und Inspector Jane Rizzoli ermitteln in Boston in einem Fall, bei der Nachts jemand in das Haus allein stehender Frauen eindringt und diese umbringt. Doch das ist nicht Alles. Der Täter unterzieht die Opfer einem chirurgischen Eingriff bevor er sie tötet. Diese spezielle Vorgehensweise führt das Ermittler-Duo zu der Chirurgin Catherine Cordell, die ein paar Jahre zuvor nach dem gleichen Muster überfallen wurde, den Täter jedoch erschießen konnte. Dies erschwert die Ermittlungen natürlich, da das Muster genau das Gleiche ist, der Täter jedoch damals erschossen wurde...


Meine Meinung

Da ich ein großer Fan der Serie bin, bleibt ein Vergleich hier natürlich nicht aus. Das Ermittler-Duo besteht aus Thomas Moore und Jane Rizolli, eine Dr. Isles lässt eigentlich ein bisschen auf sich Warten und kommt erst im zweiten Teil fix vor. Aber ich will nicht vorspulen. Das Buch ist sehr spannend geschrieben und man merkt, dass die Autorin eigentlich Ärztin war, bevor sie mit dem Schreiben begonnen hat. Die anatomischen Beschreibungen sind sehr genau, aber so geschrieben, dass sie auch für Laien gut zu verstehen sind. Die Geschichte ist am Anfang etwas verwirrend, weil der Täter von „Damals“ ja tot ist, nimmt aber sehr bald an Fahrt auf und das Ende ist super spannend! Rizzoli ist bei Weitem nicht so „weiblich“ wie im Fernsehen, sondern überzeugt durch ihr Fachwissen und ihren Ehrgeiz. Sie lehrt Männern das Fürchten, man kann sich aber sicher sein, dass sie mit ihrer Willensstärke und ihrem Gespür für Verbrechen dem Mörder bald auf die Spur kommt.

Fazit

Toll geschrieben, echt spannend, Nervenkitzel der Superklasse! Ich war von den ersten Seiten an ein Fan des Buches und empfehle es vorbehaltslos an alle Thriller-Fans!





Ich hoffe ihr findet das Buch genauso spannend wie ich! Und falls ihr zwischen dem Lesen mal Lust auf ein bisschen DIY habt, könnt ihr ja gerne bei mir auf https://julesmoody.wordpress.com vorbei schauen!

Alles Liebe,
Jules
5

[Rezension] Vatikan - Die Hüter der Reliquie

Huhu meine Lieben ^^ neues Jahr, neue Rezension. Einen Jahresrückblick bekommt ihr allerdings auch noch :) Aber erstmal möchte ich euch "Vatikan - die Hüter der Reliquie" vorstellen. Übrigens ein Rezensionsexemplar. Danke an den bookshouse Verlag für das Buch und an Katja für die Vermittlung des Rezensionsexemplars!

Informationen zum Buch

Quelle: Bookshouse

Vatikan - Die Hüter der Reliquie

Antonia Günder-Freytag

Ebook /Taschenbuch
326 Seiten
4,99€ / 13,99€
ISBN: 9789963522835





Inhalt:

Als Vater Comitti beim einsortieren eines geheimnisvollen Warnbriefs feststellt, dass die Absenderin bereits seit über 300 Jahren eben solche Warnbriefe an den Vatikan schreibt wird er neugierig. Aber nicht nur er. Auch der Sicherheitschef interessiert sich scheinbar sehr für die Geschichte der Absenderin. Nur aus ganz anderen Gründen als Vater Comitti. Er möchte den Vatikan nämlich auch keineswegs beschützen. Zu mindestens nicht vor Vampiren…

5

[Rezension] Der Ozean am Ende der Straße

Moin!
Heute möchte ich euch ein absolut fantastisches (im wahrsten Sinne des Wortes) Buch vorstellen. Erstmal ein dickes, fettes "DANKE!" an den Eichborn Verlag, der mir im Austausch für eine ehrliche Rezension dieses Exemplar zur Verfügung gestellt hat.
Wie immer kommt ihr mit einem Klick auf das Buchcover zur Buchseite des Verlags.

Informationen zum Buch

Quelle: Eichborn

Der Ozean am Ende der Straße

Neil Gaiman

Übersetzer: Hannes Riffel
Hardcover
238 Seiten
18,00€
ISBN: 978-3-8479-0579-0/>
Eichborn



Erster Eindruck:

Auf dem Vorsatzpapier (also dem Papier, welches die Innenseite des Covers bildet) sind Teile des Textes in Handschrift angebildet. Tolle Idee! Das Coverbild selbst gefällt mir auch wirklich gut.

Inhalt

Ein Mann kehrt nach vielen Jahren zu einer Beerdigung in sein Heimatdorf irgendwo in Sussex, England zurück. Da er noch etwas Zeit hat beginnt er durch die Gegend zu fahren. Irgendwann kommt er an einem Hof an und erinnert sich dort an seine Kindheit. Genau genommen: An das Jahr in dem er 7 wurde und Lettie Hempstock traf. Der Ententeich der Hempstocks sei eigentlich ein Ozean, behauptet sie, und ihre Großmutter sei schon am Leben gewesen, als der Mond entstand...


6

Rezension: Inferno

Und hier ist sie die versprochene Rezension. Sie war eigentlich schon Anfang Januar fast fertig, aber naja. Zeit...
Cover
via luebbe.de


Erster Eindruck:

Tjo. Nix besonderes. Das Cover ist sehr Dan Brown typisch. Und mehr kann man auch eigentlich nicht dazu sagen.

Inhalt:

Robert Langdon wacht in einem Krankenhaus auf. In Florenz. Nur hat er leider keine Ahnung wie er nach Florenz gekommen ist und was er dort eigentlich wollte. Dann wird auch noch einer seiner Ärzte umgebracht und plötzlich ist er zusammen mit der jungen britischen Ärztin Sienna Brooks auf der Flucht. Sein einziger Anhaltspunkt: Eine manipulierte Version von Botticelli’s Mappa dell’Inferno.

4

Rezension: Die seufzende Wendeltreppe

Dieses Buch stand schon vor Erscheinen auf meiner Wunschliste und dann habe ich es gewonnen. Über lovelybooks, dort wurde unter allen Fragestellern bei einer online übertragenen Lesung ein Fanpaket verlost. Was war also drin? Ein Thermosbecher im Lockwood & Co-Design, lovelybooks-Postkarten und Lesezeichen. UND *trommelwirbel* eine signierte Ausgabe von "Die seufzende Wendeltreppe" ^^. 
Mittlerweile bin ich auch fertig mit lesen. Hier also meine Meinung:

Informationen zum Buch

Quelle: cbj

Lockwood & Co - Die seufzende Wendeltreppe

Jonathan Stroud

Übersetzer: Katharina Orgaß, Gerald Jung
Hardcover
432 Seiten
€ 18,99 [D] € 19,60 [A]
ISBN 978-3-570-15617-9
Website des Verlags



Erster Eindruck: 

Ich liebe das Cover ^^ Es hat sowas geheimnisvolles. Und drunter steckt ein wirklich wunderschöner Einband: Schwarz mit goldenen Buchstaben ;)

Inhalt: 

Großbritannien wird seit einigen Jahrzehnten vom Problem heimgesucht. Und zwar nicht von irgendeinem Problem sondern von einem Geisterproblem. Und diese Geister können töten. Lucy wird mitten in dieses Problem hereingeboren. Noch dazu gehört sie zu den „Sensiblen“, sie ist besonders begabt darin Geister zu hören und kann sie somit auch bekämpfen. Nachdem einer ihrer Einsätze in einem riesigen Debakel endet macht sie sich auf die Suche nach einer neuen Anstellung. Die findet sie bei Lockwood & Co. Chaos ist wohl die beste Beschreibung für das was dann passiert. Es involviert abgebrannte Häuser, rachsüchtige Geister und jede Menge Ärger mit der Polizei.

5
Powered by Blogger.